Willkommen in der Hölle Ost

Sa, 08.12.2018 - 13:00 Uhr: SV Hermsdorf - JSG Altenburger Land (wJD-VL-1): 24:14
Sa, 08.12.2018 - 15:00 Uhr: SV Hermsdorf - TSV Eisenberg (mJC-LL-1): 38:32
Sa, 08.12.2018 - 17:00 Uhr: HSV Ronneburg - SV Hermsdorf (wJB-LL-1): 15:22
Sa, 08.12.2018 - 17:00 Uhr: SV Hermsdorf - Post SV Gera (mJA-LL-1): 34:21
Sa, 08.12.2018 - 19:00 Uhr: SV BW Goldbach/Hochheim - SV Hermsdorf (M-TL): 28:22

So, 09.12.2018 - 13:00 Uhr: SV Hermsdorf - SV BW Auma (mJC-LL-1): 43:28

   

Erste Viertelstunde verschlafen

Details

Großschwabhausen. Die Damen des SV Hermsdorf unterlagen beim SV Fortuna Großschwabhausen am Sonnabend mit 19:26. „Wir haben wieder die erste Viertelstunde verschlafen“, resümierte Holger Panzner, der damit auf den Spielstand von 4:9 (14.) verwies.

Nichtsdestotrotz, bis zum Pausenpfiff kam sein Team auf drei Tore (10:13) heran. Im zweiten Akt konnten die Gastgeberinnen jedoch stets einen Minimalvorsprung von drei Treffern behaupten, zogen gen Ende schließlich davon. Die gegnerische Kreisläuferin hätten seine Spielerinnen nicht in den Griff bekommen, außerdem konnten sie nicht die Zuspiele am eigenen Kreis unterbinden, so Holger Panzner.

SV Hermsdorf: Lippold, Rosenkranz 4, Dörfer 2, Nidoschefsky 2, Kirsch 2, Köhler 9, Hacker, Lewandrowski 1

(Quelle: OTZ / 27.11.2018)

   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz