News

Neues vom Handball

Die „Fleischwand“ und der Messias

Details

32:20 düpiert Hermsdorf Bad Blankenburg. Erstmals Daniel Zele dabei

Hermsdorf Daniel Zele hob ab; trotzte den Gesetzten der Schwerkraft – und verweilte eine gefühlte Ewigkeit in der Luft. Der 29-Jährige besaß in jenen Momenten zwar nicht die Eleganz eines Igor Nurejew oder Mikhail Baryshnikov, dafür kam er um einiges kraftvoller daher. Und – das war letztlich das alles Entscheidende – seine hochdynamische Darbietung war von Erfolg gekrönt, traf er doch zum temporären 19:13 am Donnerstagabend in der Werner-Seelenbinder-Halle. Dort empfingen die Kreuzritter den HSV Bad Blankenburg – und am Ende siegten die Gastgeber wahrlich eindrucksvoll mit 32:20 (16:11) über das Team aus der Mitteldeutschen Oberliga. Die 65 Zuschauer zeigten sich gar verzückt.

Weiterlesen: Die „Fleischwand“ und der Messias

   

Interaktiv  

   

Ticketreservierung  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz