Willkommen in der Hölle Ost

Kommende Spiele:

Sa, 04.05.2024 - 18:00 Uhr: HSV Weimar - SV Hermsdorf (F-OL)
Sa, 04.05.2024 - 19:00 Uhr: SV Hermsdorf - HC Elbflorenz 2006 II (M-MDOL)
So, 05.05.2024 - 14:00 Uhr: SV Petkus Wutha-Farnroda - JSG Hermsdorf/Stadtroda (mJA-OL)

   

Hermsdorf schlägt Suhl im Thüringenliga-Spitzenduell

Details

von Benjamin Schmutzler

„….Eine schwere Aufgabe in fremder Halle konnten die Thüringenliga-Handballer des SV Hermsdorf erfolgreich bewältigen.

Im Topspiel bei der SG Suhl/Goldlauter siegte das Team von Cheftrainer Mario Kühne mit 24:22. Vor 300 Zuschauern, darunter 40 Mitgereiste aus Hermsdorf, entwickelte sich eine stimmungsvolle und spannende Partie.

 

Hermsdorf setzte sich durch eine gute Abwehrleistung früh auf 3:0 und wenig später auf 6:2 ab. Doch Suhl blieb dran, beim 8:7 war der SV-Vorsprung auf ein Tor geschmolzen. Die von Mario Kühne im Vorfeld angesprochene Moral seiner Mannschaft zeigte sich in Südthüringen. „Wir haben das ganze Spiel über geführt, in der zweiten Halbzeit allerdings im Angriff noch ein paar Fehler zu viel gemacht. Dennoch ein großes Lob an mein Team für die Leistung und taktische Disziplin“, so Mario Kühne.

Suhl sei der erwartet starke Kontrahent gewesen, kampfstark und leidenschaftlich. Ein intensives Spiel mit einigen Zeitstrafen auf beiden Seiten. „Das wird im Rückspiel auch sehr eng werden, aber diesmal haben wir die zwei Punkte geholt. Es ist ein Mosaiksteinchen auf dem Weg zum großen Ziel Aufstieg“, sagt der Trainer weiter. Bei Hermsdorf avancierten Oleksandr Petrov (sieben Tore) und Daniel Zele (sechs) zu den besten Schützen, für Suhl trafen Cetnik und Pamer (je sechs) am häufigsten. Nach einer längeren Spielpause muss der SVH am 7. November beim HBV Jena II antreten. ….“

Auszug aus der Otz/Benjamin Schmutzler/20.10.2021

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz