13.01.2007 - SV Hermsdorf - HG Saarlouis

Details [zurück]

Infos zum Spiel:

Datum: 13.01.2007
Halbzeit- / Endstand: 10 : 18 / 27 : 34
Schiedsrichter: Daßler / Günther (Zwönitz, DHB-B-Kader)

Spielbericht (Quelle Homepage SV Hermsdorf)
Die Mannschaft war vor dem Spiel noch mal in sich gegangen. Die letzten drei Pflicht- und Trainingsspiele hatten vor allem im mentalen Bereich arge Defizite aufgezeigt, die sich dann in spielerischer Unsicherheit nieder schlug.
Als David wollte man seine minimale Chance wahren.
Goliath ging professionell und gut vorbereitet in die Partie. Die Ergebnisse der Holzländer gegen Nieder Olm und Groß Bieberau hatten aufhorchen lassen. Man wollte im Titelkampf keine unnötigen Punkte abgeben.
Das Konzept der HG ging auf und der Sieg geht auch so in Ordnung. Man hatte die besseren Individualisten und zeigte sich auch gut eingespielt.
Die Hermsdorfer führten zwar zu Beginn mit 2:0 aber der Deckungsriegel der HG packte energisch zu und bestrafte die Fehlwürfe eins ums andere Mal mit dem Tempogegenstoß.
Schrecksekunde beim Gastgeber als Abwehrspezi Michael Schneider bereits nach 2 ½ Minuten mit gebrochenem Finger ausfiel. Für den Deckungsverband ein merklicher Verlust.
Angetrieben vom Ex- Eisenacher Daniel Grigic baute die HG ihren Vorsprung bis zur Pause auf einen komfortablen Vorsprung von 18 zu10 Toren aus.
Kampfgeist konnte man den Kreuzrittern nicht absprechen und so gelang es auch in der zweiten Halbzeit, angetrieben von der wirbelnden Maus, die Gäste eins ums andere Mal in Verlegenheit zu bringen. Beim Stande von 20:24 keimte nochmals Hoffnung auf, nachdem man zuvor mit einer offensiven Deckung die beiden Halben und später auch den Mittelmann der Gäste press deckte. Die Halle war wieder da. Hermsdorf spielte nun Hopp oder Top. Mit individueller Klasse gelang es aber der HG, die Hermsdorfer auf Distanz zu halten.
Letztendlich gewannen die Gäste verdient mit 34:27.
Kämpferisch hatte die Mannschaft alles gegeben. Nach den Ausfällen von Micha und Norman muss man sich Gedanken machen, wie man diese Lücken für den Rest der Saison schließen kann. Eine Alternative wäre die Rückkehr von Michael Remme, dessen Praktikum in München beendet ist. Über andere muss man schnellstmöglich reden.

[zurück]
   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz