11.02.2007 - TV Offenbach - SV Hermsdorf

Details [zurück]

Infos zum Spiel:

Datum: 11.02.2007
Halbzeit- / Endstand: 15 : 10 / 36 : 22

Spielbericht (Quelle OTZ) SV Hermsdorf hält 46 Minuten die Partie offen
Die Regionalliga-Handballer des SV Hermsdorf mussten gestern Abend eine bittere 22:36-Niederlage beim Tabellenvierten TV Offenbach einstecken.
Was das Ergebnis nicht aussagt, ist der Fakt, dass die Ostthüringer bis 14 Minuten vor dem Abpfiff mit dem Gegner auf Augenhöhe lagen. 19:23 stand es. Doch dann brachen alle Dämme. Hermsdorf sah sich ständig in Unterzahl, Offenbach überrannte den Gegner mit Tempo-Handball. Die Schlussphase gehörte den Pfälzern mit 13:3.
"Schade, die Jungs haben heute alles gegeben. Am Ende fehlten einfach die personellen Alternativen", erklärte SVH-Trainer Steffen Reis. Neben den verletzten Norman Kietzmann, und Michael Schneider sagten am Spieltag noch Stefan Riedel und Sebastian Klecha (beruflich) ab.
Da sich auch noch Mario Kühne verletzte, mussten Robert Herling, der Grippe erkrankte Ferenc Bergner und Neuzugang Florian Ladusch durchspielen. Die Hermsdorfer präsentierten gestern eine weitere Neuverpflichtung. Im Tor stand der 2,07m lange Daniel Bohnstedt.

SV Hermsdorf: Bohnstedt, Liebelt, Nowak (1), Geisenhainer (3), Parybyk (1), Heilwagen (5), Bergner (4/3), Herzig, Ladusch (3), Kühne, Herling (5)

[zurück]

   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz