19.04.2009 - HBV Jena 90 - SV Hermsdorf

Details [zurück]

Infos zum Spiel:

Datum: 19.04.2009
Halbzeit- / Endstand: 10 : 9 / 27 : 23
Spielbericht (Quelle OTZ)

SVH-Frauen nutzen Gunst der Stunde nicht
Handball: Jenaer gewannen auch diesmal

Frauen, Oberliga. Schade, schade - die Handballerinnen des SV Hermsdorf hätten am Sonntag zum ganz großen Schlag ausholen können. Am Vorabend gewann die HSG Nordhausen beim Tabellenführer Aufbau Altenburg.
Über Nacht hatte plötzlich der SV Hermsdorf alle Karten in der Hand. Mit einem Sieg in Jena wären sie als Tabellenführer in die letzten zwei Spieltage gegangen. Man hätte wohl für nicht mehr garantieren können. Es blieb beim Konjunktiv.
Denn Jena hatte wie schon in der Vorsaison etwas gegen einen Auswärtssieg der Hermsdorfer. Vor allem in der Schlussphase vermisste man bei den SVH-Frauen den unbedingten Biss, etwas ganz Großes zu erreichen. Das meinte auch Trainer Frank Olbrich. "Wir haben heute 95, vielleicht 99 Prozent gegeben. Um hier zu gewinnen, waren allerdings 110 Prozent nötig." Bis zum 18:18 (46.) - Hermsdorf hatte schon 18:16 geführt - war noch alles drin. Doch dann leistete sich der Gast im Spiel nach vorn zu viele Fehler. Die Anspiele an den Kreis sprangen ins Niemandsland. Die Jenaer schnappten sich den Ball und dann ging es ruck-zuck in den Tempogegenstoß oder in die Zweite Welle - und drin war die Kugel im SVH-Tor. Kerstin Gampe, die sich trotz Knieproblemen in den Dienst der Mannschaft stellte, mühte sich. Doch sie war nicht fit, das merkten man ihren Distanzwürfen an. Und dann hatte der HBV Jena mit Jeannette Weigelt eine starke Frau zwischen den Pfosten, die in der entscheidenden Phase die wichtigen Bälle hielt. Mit dem Sieg darf Jena als Vierter wieder von Edelmetall träumen. Hermsdorf muss höllisch aufpassen, nicht wieder aus den Medaillenrängen zu fallen - wie im letzten Jahr.

SVH: Mehlhose, Bernutat, Pfüller - Gareis (6), Kastner (1), Heusinger von Waldegge, N. Olbrich (1), Megies, Schubert (1), Sybille Weyda (1), Susann Weyda (8), Gampe (4), Zosel (1), Uhde.


[zurück]
   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz