Details "Jugendbrigade" rappelt sich nochmals auf
Handball: SVH II verliert knapp in Ronneburg

Männer, Landesliga. HSV Ronneburg II - SV Hermsdorf II 32:31 (14:17)
Der Saisoneinstieg der jungen Hermsdorfer Mannschaft in der Landesliga ging schief. Beim Tabellenführer unterlag Hermsdorf II am Sonnabend denkbar knapp 31:32.

Die Mannschaft von Trainer Bernd Mühlberg verlor das Spiel nach der Pause. 13 Minuten lang zwischen der 35. und 48. Minute ging gar nichts. Der HSV stellte nach dem 18. Gegentreffer sein Deckungssystem auf ein offensives 4:2 um. Diese Maßnahme erwies sich als Glücksgriff. Die Hermsdorfer fanden minutenlang kein Rezept gegen diese neue taktische Ausrichtung.

Die jungen SVH-Spieler verfielen in Hektik. "In dieser Phase hat man deutlich gemerkt, dass uns ein erfahrener Mann wie der Michael Remme fehlte. Er hätte für die Ruhe und Sicherheit gesorgt. Schade, wir wurden für unser gutes Spiel nicht belohnt , sagte Mühlberg. Remme laboriert immer noch an seiner Verletzung beim Holzlandcup.

Als Ronneburg nach 48 Minuten plötzlich 29:23 führte, sah es nach einer Demontage für die Gastmannschaft aus. Doch Mühlbergs Jugendbrigade - alle Feldspieler spielten letzte Saison noch im A-Junioren-Bereich - stand wieder auf, schaffte sogar den Anschlusstreffer zum 29:30.

Wer weiß, was passiert wäre, wenn Henry Wendt seinen freien Wurf zum 30:30 versenkt hätte. Statt des Ausgleiches kam Ronneburg im Gegenzug zum 31:29. Das war die Vorentscheidung.

Mühlberg konnte nach dem ersten Pflichtspiel einige Erkenntnisse mitnehmen. 47 Minuten spielten seine Jungs richtig stark, besser als der Spitzenreiter. Doch es reichte nicht. Was dem Trainer-Fuchs gar nicht gefiel, waren sage und schreibe elf Zeitstrafen, darunter einige wegen Undiszipliniertheiten. "Da müssen wir uns einfach besser im Griff haben, sonst schaden wir uns nur selbst, wenn wir ständig in Unterzahl spielen müssen.

SVH II: Szlapka, Meißner - P. Rudolf (5), Wendt (8), Bauer (3), J. Baum (6), H. Rudolph (5), Krüger (4), Ihl, Teichmüller, Weise.

(Quelle:OTZ)
   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz