Details [zurück]

Gut ins Spiel reingekämpft

Handball, Landesliga: Hermsdorf II behauptet die Tabellenführung

SV Hermsdorf II HSV Ronneburg II 28:18 (15:11)
Hermsdorf. Schreck, Remme & Co. haben ihre Tabellenführung in der Landesliga behauptet. Am Sonnabend gelang gegen den HSV Ronneburg II ein 28:18-Sieg. Die Oberliga-Reserve aus Hermsdorf revanchierte sich für die 31:32-Hinspielniederlage. "Das Ergebnis ist gut. Es wird aber schwerer. Die Jungs merken den Druck. Bisher hatten sie nichts zu verlieren. Das hat sich geändert. Sie sind Erster, sie wollen Erster bleiben", sagte Hermsdorfs Trainer Bernd Mühlberg nach dem ersten Spiel seiner Jungen als Spitzenreiter.

Ronneburg, das mit Florian Förster einen nach langer Verletzung im Wiederaufbau befindlichen Spieler aus dem Oberliga-Kader dabei hatte, hielt die Partie bis zum 16:20 (43.) offen. Wie im Hinspiel änderte der HSV zu Beginn des zweiten Durchgangs die Abwehr, stellte auf ein 4:2 um. "Wir waren darauf vorbereitet", sagte Mühlberg. Vier Treffer in Folge durch Michael Remme und Michael Varchmin brachten dem SVH II das 24:16 (52.). Damit war das Spiel gelaufen. Danach flog der Eisenberger Perry Dennhardt, der bis Sommer 2009 noch für Hermsdorf III spielte und nach Ronneburg wechselte, mit Rot vom Parkett. Jakob Baum hatte ihn am eigenen Kreis geklammert. Dennhardt riss sich los und setzte beide Ellenbogen ein. Zuvor wurden bereits die HSV-Spieler Förster (48.) und Silvio Stölzner (49.) nach der dritten Zeitstrafe disqualifiziert. Zwei Minuten später erwischte es auch Baum. Sein Ronneburger Gegenspieler Sebastian Eisenstein fiel zu Boden. In den letzten viereinhalb Minuten stand Gäste-Trainer Viktor Sidortschuk auf dem Feld. Durch die drei Feldverweise hatte er keine Wechselspieler zur Verfügung. Da musste er der 52-Jährige ran.

"Man hat schon die Rivalität gespürt. Es war etwas ruppig", sagte Mühlberg. Er freute sich vor allem, wie sich seine Jungen ins Spiel hineingekämpft hatten. "In der zweiten Halbzeit haben wir uns langsam abgesetzt." Hermsdorf II hat noch acht Punktspiele.

SVH: Hentschel, Fiedler - Krüger (2), H. Rudolph (4), Varchmin (4), P. Rudolf (1), Teichmüller, Baum (2), Remme (3), Schreck (8), Lüder (1), Bauer (3).

(Quelle:OTZ)

[zurück]
   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz